Ziel

Ziel und Aufgabe des Delphi- Prozesses war es bereits im Vorfeld der Konferenz – Darwin meets business – thematisch auf deren Inhalte einzustimmen und zur ersten Aktivierung eines „EM-Interessierten- Netzwerkes“ beizutragen.

 

Ablauf

Der Delphi- Prozess startete mit einer einführenden Fragestellung zum Thema Evolutionsmangement und Wirtschaftsbionik, die per Mail an Interessierte und Konferenzteilnehmer verschickt wurde. Alle bis zu einem festgelegten Stichtag eingegangenen Antworten wurden verdichtet und in entsprechende Bereiche zusammengefasst. Diese Auswertung bildete die Grundlage für eine weitere Fragestellung und schloss die 1. Runde ab.

Mit Beginn der 2. Runde wurde den Teilnehmern die Auswertung der Vorrunde und die neue Frage zugeschickt. Dieser Prozess wiederholte sich ein weiteres Mal und endet mit der 3. Runde.

Eine Kurzzusammenfassung aller Fragerunden steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung (pdf):

 

Beteiligung

Um möglichst vielfältige Ergebnisse aus den Delphi- Prozess zu erhalten, haben wir einen großen Kreis an Teilnehmern aus den unterschiedlichen beruflichen Hintergründen eingeladen (Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Bildung). Die untenstehende Tabelle zeigt die Beteiligung der unterschiedlichen Berufsbereiche über die verschiedenen Fragerunden.

 
Hintergründe 1. Fragerunde 2. Fragerunde 3. Fragerunde
Wirtschaft
10
8
4
Wissenschaft
2
-
-
Forschung
3
2
1
Bildung
3
2
2
Gesamt
19
12
7
 
Generell hat sich bei den Teilnehmern eine engagierte und motivierte Mitarbeit gezeigt. Interessante und tiefgründige Antworten, sowie positive Rückmeldungen bezüglich der Ergebnisauswertungen lassen darauf schließen. Eine derartige Mitwirkung war überraschend und hat sich positiv auf den gesamten Verlauf des Delphi- Prozesses und die Konferenzvorbereitung ausgewirkt.