Für einen „lebendigen“ Eindruck: Kunstprojekt
auf dem Kongress Darwin meets Business von Jutta Goldammer 2009, Berlin:

 

Informationen zur Konferenz 2009

Wo und Wann?

Ort: Botanischer Garten Berlin-Dahlem
Neues Glaushaus 
Unter den Eichen 5-10, 12203 Berlin (Metrobus M48) &
Königin-Luise-Platz , 14195 Berlin (Expressbus X83, Bus 101)
Datum: 17. – 18. Juni 2009
Auskünfte: Dr. Klaus-Stephan Otto, Dr. Otto Training & Consulting, Tel.: +49 (030) 649 08 43
Mail: mail@dr-otto.de
   

Was bietet diese Konferenz?

  • Einen spannenden Dialog zwischen Managern, Innovations- und Nachhaltigkeitsexperten aus Unternehmen und Organisationen sowie Vertretern aus Wissenschaft und Politik
  • Einen aktuellen, interdisziplinären Input zu den Themen Nachhaltigkeit, Bionik und Innovation
  • Vorträge und Workshops zur Vermittlung und Weiterentwicklung der Erkenntnisse des Evolutionsmanagements, z.B. für Personal- und Unternehmensführung sowie Strategie- und Innovationsentwicklung
  • Hochkarätige Keynote Speaker zu den Schwerpunktthemen
  • Bewährte Methoden / Vorgehensweisen für die Entwicklung einer ganzheitlichen Unternehmensstrategie, die ökologische Veränderungen und Umfeldveränderungen berücksichtigt
  • Praktische Anregungen für die Übertragung von Naturprozessen auf Organisationsebene
  • Kreatives und inspirierendes Arbeiten in der Großgruppe, gemeinsame Erarbeitung eines “Konferenzprodukts” im Laufe der 2 Tage
   

Was sind die Ziele der Konferenz?

           Die Konferenz möchte die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet des Evolutionsmanagements in den Themenbereichen Organisation, Neurobiologie & Management, Innovation / Bionik, Nachhaltigkeit und Schwarmintelligenz einer breiteren Öffentlichkeit im Wirtschaftsfeld zugänglich machen. Es soll ein fundierter Dialog zwischen Wissenschaftlern und Praktikern aus Unternehmen und Organisationen angeregt werden. Erkenntnisse des Evolutionsmanagements, z.B. für Personal– und Unternehmensführung sowie Strategieentwicklung, sollen in Vorträgen und Workshops anwendungsorientiert präsentiert und weiterentwickelt werden.

           Die Konferenz zeichnet sich durch ihren prozesshaften Charakter aus: Ein mehrwöchiger Online-Delphi-Prozess ermöglicht den Einstieg in die thematische Auseinandersetzung und ist darauf ausgerichtet, Community-Bildung zu fördern. Der Prozess führt zu der 2-tägigen Veranstaltung in Berlin hin und wird anschließend durch einen interaktiven Nachklang abgerundet.

           Im internationalen Wettbewerb hat sich Deutschland durch die Herstellung von umweltfreundlichen Produkten und Technologien einen Namen gemacht. Es bietet sich nun an, mit dem Ansatz Evolutionsmanagement einen Paradigmenwechsel hin zu ganzheitlicherem und dauerhaft erfolgreichem Wirtschaften umzusetzen.

   

Was wird passieren?

Die Themenblöcke

  • Die Organisation evolutionär steuern
  • Konkurrenz und Kooperation in Zeiten einer globalisierten Wirtschaft
  • Innovation à la nature (Prozessinnovationen, Bionik, Biotechnologie)
  • Nachhaltigkeit – im Sinne der Natur wirtschaften
  • Nutzen neurobiologischer Erkenntnisse für Handeln in Organisationen
  • Schwarmintelligenz – Gemeinsam sind wir schlau (Organisationsentwicklung, Wissensmanagement, Logistik)

Die Werkstatt

  • Während der Werkstattphasen finden keine Vorträge statt. In dieser Zeit finden Austausch und gemeinsamen Arbeiten innerhalb kleinerer Werkstattgruppen oder anderer gemeinsamer Aktivitäten statt.

Das Impulsgespräch

  • Die Impulsgespräche finden zu speziellen kontroversen Themen und Fragestellungen statt. Sie sollen die Auseinandersetzung unter allen interessierten Beteiligten anregen, indem inhaltliche Impulse von Vertretern verschiedener Standpunkte auf dem Podium gegeben werden und der Diskurs unterstützt wird.
 

An wen richtet sich die Konferenz?

  • Zielgruppen aus KMU und Großunternehmen aus dem Produktions- und Dienstleistungssektor
  • Unternehmens- und Organisationsberater
  • Non-Profit-Organisationen, Verbände, Bürgerinitiativen und Mitbestimmungsorganisationen
  • Wissenschaftler aus Universitäten und Forschungseinrichtungen
  • Studenten höherer Semester der Fachrichtungen

           Mit der Konferenz wird das Anliegen verfolgt, neben Mitarbeitern aus den verschiedenen Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Mitbestimmungsorganisationen vor allem junge Menschen anzusprechen, um sie – als zukünftige Akteure der Wirtschaft – für das Thema des nachhaltigen Wirtschaftens zu sensibilisieren und Impulse für die weitere Ausbildung oder Karriere zu geben.

           Darüber hinaus legen wir großen Wert darauf, KMU zu integrieren und deren Möglichkeiten für ein nachhaltigeres Wirtschaften zu fördern, indem wir speziell praktische Umsetzungsbeispiele für dieses Segment auf der Konferenz austauschen und entwickeln wollen.

 


 

Programmablauf am 17. Juni 2009

10.00 – 11.00

 

Begrüßung und Einstieg:
Dr. Stephan Otto; Prof. Thomas Speck; Prof. Thomas Borsch
Impulsgespräch: “Konkurrenz und Kooperation”

 

11.15 – 12.00

 

Prof. Dr. Antonia Kesel

 

Dr. Matthias Nöllke

 

Burkhard Remmers

   
 

Prozesse aus der Natur auf Wirtschaftsprozesse übertragen z.B. Transport- und Logistiksysteme

 

Von Faultieren und Pfeifhasen. Anregungen für Führungskräfte aus dem Tierreich

 

Wilkhahn – ein Büromöbelhersteller als Pionier für nachhaltige Unternehmensgestaltung

   
 

Innovation à la nature

 

Organisationsentwicklung

 

Nachhaltigkeit

   

12.15 – 13.00

 

Dr. Dirk Bockmühl

 

Prof. Axel Meyer

 

Dr. Rainer Erb

   
 

Biologische inspirierte Innovationen bei Konsumgütern – Von der RNA zum ROI

 

Entstehung von Arten und ökologischen Nischen

 

Bionik und Nachhaltigkeit

   
 

Innovation à la nature

 

Organisationsentwicklung

 

Nachhaltigkeit

   

13.00 – 14.00

 

Mittagspause

14.00 – 14.45

 

Dr. Ellis Huber
Dr. Bernd Wegener

 

Prof. Dr. Wolfgang Kießling

       
 

Impulsgespräch: Von Vielfalt zur Auswahl auf dem Pharmamarkt

 

Krisen als Chance: Muster evolutionärer und wirtschaftlicher Krisen im vergleich

       
 

Innovation à la nature

 

Organisationsentwicklung

       

15.00 – 15.45

 

Wolfgang Müller-Pietrella

 

Peer Seipold

 

Prof. Cyrus Achouri

 

Dr. Olga Speck

 

Zukunftstrends in der Automobilindustrie

 

BIONOS – Bionic for optimizing supply chains. Verbesserte Steuerung von Wertschöpfungsketten durch Bionik

 

Systemic Leadership – Systemtheorie und Personalführung

 

Führung durch den Botanischen Garten: “Bionik zum Anfassen” (15.00 – 16.00)

 

Innovation à la nature

 

Organisationsentwicklung

 

Konkurrenz und Kooperation, Neurobiologie

 

Innovation à la nature

15.45 – 16.15

 

Kaffeepause

16.15 – 17.00

 

Prof. Tomas Borsch

 

Prof. Ditmar Hilpert

 

Stefan Skirl

   
 

Innovationsentwicklung bei Pflanzen

 

Gedanken über Manager, Strategien, Affen und Meme

 

Führen mit Gehirn – Lernen von der Neurobiologie

   
 

Innovation à la nature

 

Organisationsentwicklung

 

Konkurrenz und Kooperation, Neurobiologie

   

17.15 – 18.00

 

Werkstattphase

  Stefan Richter    
        Ist die Erde noch zu retten?    
       

Nachhaltigkeit

   

18.00 – 19.15

 

Abendessen

19.30

 

Ansprache von Frau Exner Vertreterin der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
kabarettistischer Vortrag von Jenny Simanowitz und weitere Überraschungen

 


 

Programmablauf am 18. Juni 2009

09.00 – 09.45

 

Impulsgespräch: “Ethik, Technik und Biologie”

10.00 – 10.45

 

Andreas Scholz-Fleischmann

 

Dr. Stephan Otto

 

Prof. Stefan Fischer

 

Nachhaltigkeitskonzept bei der Berliner Stadtreinigung

 

Krisenmanagement mit evolutionären Konzepten

 

Naturinspirierte Verfahren in der Informatik am Beispiel der Verkehrssteuerung

 

Nachhaltigkeit

 

Organisationsentwicklung

 

Schwarmintelligenz

10.45 – 11.15

 

Kaffeepause

 

11.15 – 12.00

 

Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald

 

Edeltraud Glänzer

 

Prof. Jens Krause
Prof. Stefan Krause

 

Nachhaltige Entwicklung in der Ernährungsbranche – Ziele und Beispiele

 

Innovation. Gerechtigkeit. Zukunft. Nachhaltige Unternehmens- und Personalentwicklung

 

Kollektives Verhalten und Schwarmintelligenz

 

Nachhaltigkeit

 

Organisationsentwicklung

 

Schwarmintelligenz

12.15 – 13.00

 

Werkstattphase

 

Dr. Michael Gudo

       

Evolution von Organismen und organisierten Systemen – Was kann die Wirtschaft von der Evolution, Was kann die Evolution von der Wirtschaft lernen

       

Organisationsentwicklung

13.00 – 14.00   Mittagspause  

14.00 – 14.45

 

Jürgen Bertling

 

Dr. Martin Pfiffner

 

Hans Herzer

 

Bionik als Innovationssystem und Nachhaltigkeitsstrategie?

 

Bionik und Management – Lernen von der Natur

 

Beteiligungsorientierte Prozesse in der gewerkschaftlichen Arbeit.

 

Innovation à la nature

 

Organisationsentwicklung

 

Schwarmintelligenz

15.00 – 15.45   Dr.-Ing. Michael Herdy  

Prof. Thomas Speck

  Dr. Werner Baumann
  Optimieren mit Evolutionsstrategien – Eine Einführung mit Anwendungsbeispielen  

Prozessabläufe in der Bionik – ein Schlüssel für wirtschaftlich erfolgreiche Umsetzungen”

  Aus Alt mach … Arbeit – Recyclingdesign als nachhaltige Wertschöpfung
  Innovation à la nature  

Innovation à la nature

  Nachhaltigkeit

16.00 – 17.00

 

Konferenzabschluss und Diskussion

 

 


Die Referenten

Name

 

Vorname

 

Funktion

 

Organisation

 

Vortrag / Gespräch

Achouri   Prof. Dr. Cyrus   Lehrstuhl für Human Resources Management   Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen   Systemic Leadership – Systemtheorie und Personalführung
Baumann   Dr. Werner  

Leiter der Abteilung „Nachhaltige Branchenkonzepte“

  Institut für Umweltforschung der TU Dortmund   Aus Alt mach … Arbeit – Recyclingdesign als nachhaltige Wertschöpfung
Bertling
 
Jürgen
 
Leiter Geschäftsfeld Spezialwerkstoffe
 
Fraunhofer UMSICHT
 
Bionik als Innovationssystem und Nachhaltigkeitsstrategie?
Bockmühl
 
Dr. Dirk
 
Global R&D Laundry & Home Care
 
Henkel AG
 
Biologische inspirierte Innovationen bei Konsumgütern – Von der RNA zum ROI
Borsch
 
Prof. Dr. Thomas
 
Direktor des Botanischen Gartens
 
Botanischer Garten Berlin
 
Innovationsentwicklung bei Pflanzen
Endres
 
Dr. Thomas
 
CIO und Leiter
 
Konzern-Informationsmanagement der Deutsche Lufthansa AG
   
Erb
 
Dr. Rainer
 
Geschäftsführer von BIOKON
 
BIOKON – Forschungsgemeinschaft Bionik – Kompetenznetze e.V.
 
Bionik und Nachhaltigkeit
Fischer
 
Prof. Dr. Stefan
 
Professor für praktische Informatik
 
Institut für Telematik an der Universität zu Lübeck
 
Naturinspirierte Verfahren in der Informatik am Beispiel der Verkehrssteuerung
Glänzer
 
Edeltraud
 
Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes der IG BCE
 
Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE)
 
Innovation, Gerechtigkeit, Zukunft, Nachhaltige Unternehmens- und Personalentwicklung
Gottwald
 
Prof. Dr. Franz-Theo
 
Vorstand Schweisfurth-Stiftung
 
Schweisfurth-Stiftung
 
Nachhaltige Entwicklung in der Ernährungsbranche – Ziele und Beispiele
Gudo   Dr. Michael   Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter der Morphisto Evolutionsforschung und Anwenudng GmbH   Morphisto – Evolutionsforschung und Anwendung GmbH   Evolution von Organismen und organisierten Systemen – Was kann die Wirtschaft von der Evolution, Was kann die Evolution von der Wirtschaft lernen
Herdy
 
Dr.-Ing. Michael
     
Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH
 
Optimieren mit Evolutionsstrategien – Eine Einführung mit Anwendungsbeispielen
Herzer
 
Hans
 
IG Metall Vorstand, FB Organisation und Personal
 
IG Metall
 
Beteiligungsorientierte Prozesse in der gewerkschaftlichen Arbeit
Hilpert
 
Prof. Dr. Ditmar
 
Chairperson Strategic Management
 
ESB Reutlingen – Business School
 
Gedanken über Manager, Strategien, Affen und Meme
Huber
 
Dr. Ellis
 
Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Präventologen e.V.
     
Von Vielfalt zur Auswahl auf dem Pharmamarkt
Kesel
 
Prof. Dr. Antonia
 
Leiterin des internationalen Studiengangs Bionik Bremen
 
Bionik-Innovations-Centrum (B-I-C) der Hochschule Bremen
 
Prozesse aus der Natur auf Wirtschaftprozesse übertragen z.B. Logistik- und Transportsysteme
Kießling
 
Prof. Dr. Wolfgang
     
Museum für Naturkunde
Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin
 
Krisen als Chance: Muster evolutionärer und wirtschaftlicher Krisen im Vergleich
Krause
 
Prof. Dr. Jens
     
Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei an der Humboldt-Universität zu Berlin
 
Kollektives Verhalten und Schwarmintelligenz
Krause
 
Prof. Dr. Stefan
 
Professor für Informatik
 
Fachhochschule Lübeck
 
Kollektives Verhalten und Schwarmintelligenz
Meyer
 
Prof. Axel
 
Professor für Zoologie und evolutionäre Biologie
 
Universität Konstanz
 
Entstehung von Arten und ökologischen Nischen
Müller-Pietralla
 
Wolfgang
 
Leiter der Abteilung Zukunftsforschung und Trendtransfer
 
Volkswagen AG
 
Zukunftstrends in der Automobilindustrie
Nöllke
 
Dr. Matthias
 
Buchautor
     
Von Faultieren und Pfeifhasen. Anregungen für Führungskräfte aus dem Tierreich
Otto
 
Dr. Klaus-Stephan
 
Geschäftsführer und Organisationsberater
 
Dr. Otto Training & Consulting
 
Krisenmanagement mit evolutionären Konzepten
Pfiffner
 
Dr. Martin
 
Partner & Mitglied Gruppenleitung; Verwaltungsratsmitglied der Team Syntegrity Europe AG; Kurator des Internationalen Bionik Zentrums, Stiftung für Bionik
 
Malik Management Zentrum St. Gallen
 
Bionik und Management – Lernen von der Natur
Remmers
 
Burkhard
 
Internationale Kommunikation und Unternehmensentwicklung
 
Wilkhahn
Wilkening & Hahne GmbH&Co.KG
 
Wilkhahn – ein Büromöbelhersteller als Pionier für nachhaltige Unternehmensgestaltung
Richter
 
Stefan
 
Kreativdirektion
 
Triad Berlin Projektgesellschaft mbH
 
Ist die Erde noch zu retten?
Scholz-Fleischmann
 
Andreas
 
Vorstand Personal, Soziales und technische Dienstleistungen
 
Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR)
 
Nachhaltigkeitskonzept bei der Berliner Stadtreinigung
Seipold
 
Peer
 
Institut für Verkehrsplanung und Logistik
 
TU Hamburg-Harburg
 
BIONOS – Bionic for optimizing supply chains. Verbesserte Steuerung von Wertschöpfungsketten durch Bionik
Simanowitz   Jenny   “Entertrainerin” zum Thema: Communications Cabaret   happy business Wien   Stoneagers in the fast lane – Steinzeitwesen auf der Überholspur
Skirl
 
Stefan
 
Berater
 
Institut für angewandte Kreativität
 
Führen mit Gehirn – Lernen von der Neurobiologie
Speck
 
Dr. Olga
 
Managerin Kompetenznetz Biomimetik Freiburg
 
Universität Freiburg
 
Führung durch den Botanischen Garten: Bionik zum Anfassen
Speck
 
Prof. Dr. Thomas
 
Direktor des Botanischen Garten der Universität Freiburg; Vorstandsmitglied BIOKON e.V.
 
BIOKON – Forschungsgemeinschaft Bionik – Kompetenznetze e.V.
 
Prozessabläufe in der Bionik – ein Schlüssel für wirtschaftlich erfolgreiche Umsetzungen
Wegener
 
Dr. Bernd
 
Vorstandsvorsitzender Brahms AG; Präsident des Bundesverbandes Pharmazeutischer Industrie
 
Brahms AG
 
Von Vielfalt zur Auswahl auf dem Pharmamarkt

 


Die Gastgeber
 

Dr. Otto Training & Consulting

              Dr. Otto Training & Consulting begleitet seit über 25 Jahren Unternehmen und Non-Profit-Organisationen in komplexen Organisationsentwicklungsprozessen. Dabei verfolgen wir als Beratungsunternehmen eine ganzheitliche und beteiligungsorientierte Herangehensweise und orientieren uns an dem von uns entwickelten Ansatz Evolutionsmanagement. Wir begleiten innovative Projekte, unterstützen Team- und Gruppenarbeit, stärken Managementkompetenzen und führen Coachings mit Führungskräften durch.

              Darüber hinaus wollen wir Impulse im gesellschaftlichen Diskurs setzen – in Form von Podiumsdiskussionen (z.B. 2003 zum Thema „Zufall und bewusste Gestaltung“ und 2007 zum Thema „Kurzfristige Rentabilität und langfristige Unternehmensentwicklung – ein Widerspruch“), aber auch mit Konferenzen (z.B. 1999 zum Thema „Neue Wege in der Personalentwicklung“ und 2001 zum Thema „Old-New Economy“).

              Parallel zu laufenden Projekten, arbeiten wir an der konzeptionellen und praktischen Weiterentwicklung des Evolutionsmanagement-Ansatzes. Zu unseren Kunden gehören sowohl große und mittelständische Unternehmen wie Daimler, Lufthansa, Siemens, Sennheiser und VW als auch öffentliche Auftraggeber wie das Bundesamt für Strahlenschutz und Non-Profit-Organisationen.

Waldstraße 63-64
15566 Schöneiche bei Berlin
Fon: (030) 6 49 08-3
Fax: (030) 6 49 08 59
mail@dr-otto.de
www.dr-otto.de
   

BIOKON – Forschungsgemeinschaft Bionik – Kompetenznetze e.V.

              Die gemeinnützige Forschungsgemeinschaft Bionik-Kompetenznetz e.V. (BIOKON) vereinigt mehr als 70 Universitäten, Forschungsinstitute, Unternehmen und Einzelpersönlichkeiten in ganz Deutschland und Europa, die auf dem Gebiet der Bionik arbeiten. BIOKON bietet eine Informationsplattform und bündelt und vernetzt Aktivitäten und Expertenwissen wichtiger Bionik-Arbeitsgruppen. Neben Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie Öffentlichkeitsarbeit ist es eines der vordringlichen Ziele von BIOKON, Ideen der Bionik verstärkt auch für eine Umsetzung in Unternehmen nutzbar zu machen.

              Das Bionik-Kompetenznetz wird von einer wachsenden Zahl regionaler Knotenpunkte aufgespannt, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt in unterschiedlichen Teildisziplinen der Bionik forschen. Die Mitglieder von BIOKON stehen ihrerseits in Kontakt zu führenden Forschungseinrichtungen der Welt. Viele deutsche und zunehmend auch ausländische Industrie-Unternehmen schöpfen bereits aus dem Kompetenzpool von BIOKON, greifen bionische Ideen auf, nutzen die Fachberatung, beziehen die BIOKON-Experten in ihre F&E Arbeiten ein oder geben konkrete Forschungsprojekte in Auftrag.

              Gegenwärtig ist es eine zentrale Aktivität von BIOKON, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme »BIONA Bionische Innovationen für nachhaltige Produkte und Technologien« geförderten Forschungsprojekte inhaltlich und organisatorisch zu unterstützen und zu vernetzen, die Praxisimplementierung der Ergebnisse voranzutreiben sowie gegenüber Wirtschaft, Politik und Medien öffentlichkeitswirksam darzustellen.

Ackerstraße 76
13355 Berlin
Fon: 030/4606-8484
Fax: 030/4606-8474
koordinator@biokon-ev.de
www.biokon.net
   

Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem

           Der Botanische Garten Berlin blickt auf eine über 300-jährige Geschichte zurück und ist mit seinen 22.000 verschiedenen Pflanzenarten auf einem 43 ha großen Gelände der drittgrößte Garten seiner Art weltweit. In den 16 Schaugewächshäusern wachsen viele tropische und subtropische Kostbarkeiten auf mehr als 6000 qm Fläche.

           Das Botanische Museum ist das einzige seiner Art in Mitteleuropa und ist eine ideale Ergänzung zum Botanischen Garten. Es dient der Vertiefung des Wissens über die Pflanzenwelt und bietet die Möglichkeit, auch Naturphänomene dauerhaft für den Besucher zu präsentieren, die im Garten nur an wenigen Tagen oder Wochen eines Jahres zu beobachten sind. Zahlreiche Modelle ermöglichen die Betrachtung von Feinstrukturen, die mit bloßem Auge am lebenden Objekt nicht erkennbar sind.

           Zusammen sind der Botanische Garten und das Botanische Museum eine der wichtigsten botanischen Sammlungs- und Forschungseinrichtungen in Europa. Zahlreiche internationale, aber auch lokale Projekte zur Erforschung der Pflanzenwelt werden hier bearbeitet und koordiniert. Die obersten Ziele der Einrichtung sind, die Pflanzenvielfalt zu erforschen, dokumentieren und zu erhalten sowie sie der Öffentlichkeit zu präsentieren und zu erklären. Damit wird ein großer Beitrag zur Bewahrung des ökologischen Erbes für die Zukunft geleistet.

           Das ganze Jahr über finden verschiedenste Veranstaltungen im Botanischen Garten und Botanischen Museum statt: von wissenschaftlichen Vorträgen bis hin zu den alljährlichen Sommerkonzerten.

Königin-Luise-Straße 6-8
14195 Berlin
Fon: 030/838 50-100
Fax: 030/838 50-186
zebgbm@bgbm.org
www.bgbm.org

 


Förderer
Wir danken allen, die sich für diese Konferenz eingesetzt haben!

Förderer

 

 

Folgende Institutionen haben unsere Veranstaltung weiterempfohlen

     
Kompetenznetz Biomimetik www.kompetenznetz-biomimetik.de/
IHK Innovationsnachrichten www.berlin.ihk24.de
Malik Management Zentrum www.malik-mzsg.ch
Offizielles Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands www.berlin.de
Marketing Club Berlin e.V. www.marketingclubberlin.de
Schlossstraße.de – Shopping in Berlins Südem www.schlossstrasse.de
Berlin Sciences – Das Wissenschaftsportal der Hauptstadt www.berlin-sciences.com
ZOE – Zeitschrift für Organisationsentwicklung www.zoe.ch
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften www.jahresthema.bbaw.de
B.A.U.M. e.V. www.baumev.de
managerSeminare – Das Weiterbildungsmagazin www.managerSeminare.de
Berlin.maximal – Das Wirtschaftsmagazin für den Mittelstand www.berlin-maximal.de
     
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren